Recreational Trimix

Recreational Trimix

Bis vor kurzem erschienen dem Taucher die Begriffe „Trimix" und „Sporttaucher" noch paradox. Mit dem Begriff Trimix wird das von Extremtauchern gewählte Gas bezeichnet, mit dem man sich jenseits der für Sporttaucher als sicher betrachteten Tiefengrenzen, bewegen kann. Es ist das Gasgemisch für risikofreudige, die genügend Ausdauer zeigen, um mit Hilfe von langen Dekostopps sichere Aufstiege durchzuführen.

Die seit kurzem erhältlichen, sehr verlässlichen Trimix-Tauchcomputer und die deutlich verbesserte Verfügbarkeit
der Gase zu immer erschwinglicheren Preisen, führen bei vielen Tauchern zu einem Umdenken. Jedenfalls sind Sie bereits ein zertifizierter Nitroxtaucher und haben gelernt, dass Nitrox Ihnen viele Vorteile gegenüber dem Tauchen mit Luft bietet, wenn Sie bei der Gasanalyse eine gewisse Sorgfalt walten lassen.

Ihre Ausrüstung haben Sie bereits an sauerstoff-reiche Gasgemische adaptiert. Ist Trimix nun wirklich so anders? Ein so großer Schritt?

Der Kurs Recreational Trimix schult Sie im Umgang mit einem aus drei Gasen bestehenden Gemisch mit dem gleichen Sauerstoffanteil wie Luft - zugunsten des Heliums aber reduziertem Stickstoffanteil. Es ist ebenso einfach wie Tauchen mit Nitrox, daher nennen einige Taucher es Triox!

Der  Kurs umfasst:

  • Helium und Trimix
  • Physiologische Aspekte (z.B. ZNS und Hyperoxie, Stickstoffnarkose und Diffusion von Helium)
  • Wann wählt man Trimix?
  • Analyse des Trimix Gaszylinders.
  • Tauchgangsplanung und -durchführung
  • Nullzeiten für Recreational Trimix
  • Gasmanagement
  • Ausrüstungskonfigurationsbeispiele
  • Setzen einer Oberflächen Markierungsboje

Der praktische Teil zur OC Recreational Trimix Zertifizierung besteht aus 3 Freiwassertauchgängen verteilt über mindestens 2 Tage. Der IART OC Recreational Trimix Kurs ist perfekt für Taucher, die die reduzierte Narkosewirkung nutzen und einen klaren Kopf für Entscheidungen behalten wollen, und dabei nicht in den Bereich von Dekompressions-tauchen eintreten möchten.

Extended Range Normoxic Trimix

Extended RangeIm Vorfeld dieses Kurses haben Sie sich als Voraussetzung bereits vertraut gemacht sowohl mit dem Umgang mit zwei Stageflaschen als auch mit dem Hauptvorrat. Sie haben den Umgang mit psychologisch schwierigen Situationen bei dekopflichtigen Tauchgängen gelernt und Sie kennen den Vorteil zusätzlicher Deko-Mixe zur Reduzierung Ihrer Aufstiegszeit und Sie wissen über die nötige Sorgfalt bei Gaswechseln Bescheid.

Sie befinden sich also tatsächlich schon an einem Punkt, an dem Sie über Erfahrung und Fertigkeiten zum Tieftauchen verfügen, da Sie die physiologischen Auswirkungen des Tieftauchens mit Sauerstoff/Nitrox-Gemischen sicherlich kennen, wissen Sie aber, dass dies ein riskantes Unterfangen wäre.

Die einzige Lösung besteht darin, dem Mix ein zweites Inertgas hinzuzufügen, das somit sowohl den Sauerstoff- als auch den Stickstoffanteil reduziert. Das am häufigsten verwendete Gas ohne gefährliche Nebenwirkungen für den menschlichen Körper ist Helium .

Dieser Kurs bereitet Sie darauf vor, den Tauchgang mit drei verschiedenen Gasen (Trimix) durchzuführen und er erweitert Ihren Tiefenbereich bis auf 60m. Sie betreten einen Tiefenbereich, den nur wenige Sporttaucher jemals sehen werden. Sie werden belohnt mit wenig betauchten Tauchplätzen und der Möglichkeit, sich von den Massen absondern zu können.

Kursinhalt / -dauer:

Während Ihrer IART Extended Range Ausbildung wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, sich die nötigen Fähigkeiten, das Wissen und die Techniken zur sicheren Durchführung von Dekompressionstauchgängen mit normoxischem Trimix als Bottom-Gas bis in eine Maximaltiefe von 60m anzueignen. Sie erhalten eine höchst aktuelle Ausbildung entsprechend der momentan akzeptierten und gängigen Methoden und gemäß der Richtlinien bezüglich:

  • Normoxischem Trimix
  • Tauchgangsplanung und -durchführung
  • Gasmanagement
  • Dekompressionsplanung
  • Dekompressionskrankheit
  • Notfallmanagement
  • Ausrüstungskonfigurationsbeispiele

Diese Ausbildungsinhalte werden dem Kursteilnehmer in theoretischen wie praktischen Unterrichtseinheiten vermittelt.

Zu den Inhalten der praktischen Ausbildung zählen:

  • Gasanalyse
  • Stressmanagement
  • Zusammenbau, Zerlegung und Wartung
  • Notfallübungen
  • Setzen von Dekobojen
  • Gaswechsel
  • Normoxisches Trimix

Der Kurs deckt alle Aspekte normoxischer Trimixtheorie ab und umfasst 4 normoxische Trimix-Tauchgänge, die an mindestens 2 Tagen durchgeführt werden mit einer Mindesttauchzeit von 200 Minuten.

Advanced Trimix

Advanced TrimixWährend Ihrer Ausbildung zum Extended Range Taucher haben Sie den vertrauten Umgang mit zusätzlicher und sperriger Ausrüstung erlernt und den Umgang mit den psychologischen Herausforderungen, die durch kaltes, tiefes Wasser entstehen und durch längere Aufstiege aufgrund von Dekostopps. Sie sind nun vorbereitet für den letzten Schritt der Entwicklung Ihrer OC Tauchfertigkeiten.

Der IART Advanced Trimix Kurs stellt den ultimativen Schritt dar. Hiermit verlassen Sie den Tauch- und den Fähigkeitsbereich des Großteils der Sporttaucher und Ihnen wird wie allen, die sich dieser Ausbildung unterziehen,
ein hohes Maß an Verständnis, Übung und Kompetenz abverlangt – jenseits des Advanced Trimix Levels sind Sie auf sich gestellt!

Kursinhalt / -dauer:

Während Ihrer IART Advanced Trimix Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich die nötigen Fertigkeiten, das Wissen und die Techniken anzueignen, die zum verantwortungsvollen Tauchen im Bereich Open Circuit wichtig sind bezogen auf Dekotauchgänge mit Mischgasen mit Trimix als Botom-Gas bis eine Maximaltiefe von 90m. Sie erhalten eine höchst aktuelle Ausbildung entsprechend der momentan akzeptierten und gängigen Methoden und gemäß der Richtlinien bezüglich:

  • Physiologische Aspekte (z.B. ZNS, Stickstoffnarkose, Hyperkapnie, Hypoxie und Hyperoxie unter extremen Bedingungen)
  • Tauchgangsplanung und -durchführung
  • Physik und Physiologie des Tieftauchens ( z.B.. HPNS, Gegendiffusion und IEDCS)
  • Ausrüstungsüberlegungen
  • Dekompressionsplanung und fortgeschrittene Dekompressionstechniken
  • Gasmanagement und Gaswechsel
  • Sauerstoff als Dekogas
  • Notfallmanagement
  • Dekompressionskrankheit

Diese Ausbildungsinhalte werden dem Kursteilnehmer in theoretischen wie praktischen Unterrichtseinheiten vermittelt.

Zu den Inhalten der praktischen Ausbildung zählen: die sorgfältige Planung, Gasanalyse, Markieren der Tauchflaschen, Vertraut machen mit der Ausrüstung (Travel/Deko-Stageflaschen – ab- und anlegen), Gaswechsel, Notfall und „Out-of-Air“-Maßnahmen (Wechselatmung, Teilen des Gasvorrats, Notfallaufstieg usw.), Aufstiegs-Reel und Setzen Hebesack sowie geeignete Dekompressionstechniken.

Der Kurs deckt alle Aspekte der Advanced Trimix Theorie ab und umfasst 2 Tauchgänge im begrenzten Freiwasser und 4 Freiwassertauchgänge, die an mindestens 4 Tagen durchgeführt werden, mit einer Mindestgesamttauchzeit von 240 Minuten.

Gasblender

GasblenderDas Ziel der Ausbildung ist der praxisgerechte Umgang mit den verschiedenen, atembaren Gasen, die für das Tauchen verwendet werden können.

Im Besonderen wird auf Gefahren, rechtliche Bestimmungen und Haftungsgründe eingegangen.

Der Anwender soll in der Lage, sein die entsprechenden Gase für sich und andere
Taucher zu mischen.

Das Verantwortungsbewusstsein wird geschärft und rechtliche Abläufe vermittelt. Weiterhin werden alle derzeit möglichen Anwendungsmethoden und Materialien veranschaulicht.

Diese Ausbildungsinhalte werden dem Kursteilnehmer in theoretischen wie praktischen Unterrichtseinheiten vermittelt:IART

  • Gastauglichkeit zum Mischen
  • Gaseigenschaften
  • Umgang mit Sauerstoff während der Kompression
  • Gasblender-Methoden
  • Mischgas Berechnungen
  • Restgas und Zielgas
  • Gasanalyse (Sauerstoff- und Helium-Analysegeräte)
  • Kompressoren und Steuerungsdisplay
  • Tauchflaschen, TÜV und Reinigung
  • Gesetze und Vorschriften
  • Sicherheitsaspekte

In den praktischen Einheiten soll der Teilnehmer erste praktische Erfahrungen sammeln. Nach Beendigung ist der Teilnehmer in der Lage, sowohl Nitroxgemische als auch Trimixgase innerhalb industrieller Bestimmungen herzustellen.